Thripse an Zimmerpflanzen

Beschreibung

1 mm große, längliche gelbliche oder schwarzbraune Insekten, oft quergestreift. Zuerst punktförmige, später großflächige silbrige Flecken auf den Blättern, oft mit schwarzen Kottröpfchen an den Blattunterseiten. Ähnlich dem Schaden durch Spinnmilben zeigen sich auch bei Befall mit Thripsen silbrig gesprenkelte Aufhellungen auf den Blättern. Die unscheinbaren Tiere hinterlassen zudem feine schwarze Kottröpfchen und sollten umgehend bekämpft werden, um weitere Blattschäden zu vermeiden.

Vorbeugung

- Warme, trockene Heizungsluft möglichst vermeiden, Pflanzen häufiger mit Wasser besprühen

- Während der Heizungsperiode vermehren sich Thripse äußerst schnell

Bekämpfung

Bei Anfangsbefall Einsatz von Nützlingen (Florfliegen-Larven). Nützlinge sind über Bestell-Sets (Nützlinge gegen Schadinsekten) im Fachhandel erhältlich. Bei. Zimmerpflanzen mit sytemisch wirkenden bzw. Kontaktinsektiziden einsprühen. Im Handel sind sowohl herkömmliche als auch biologische Mittel wie z. B.  Raptol® SchädlingsSpray, Spruzit® AF Schädlingsfrei oder Neudosan® AF Neu Blattlausfrei der Firma Neudorff. Fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne.