Rasen

 

Winterzeit ist Ruhezeit!

Im Winter sollte der Rasen ruhen und nicht zu viel betreten werden. Starke Beanspruchung bei nassem Wetter kann zu Bodenverdichtungen führen, die den Rasen nachhaltig schädigen. Besonders, wenn die obersten Bodenschichten aufgetaut sind, der Unterboden jedoch noch gefroren ist, können Strukturschäden entstehen. Auch die Nutzung des Rasens bei Frost kann Schäden hervorrufen.

Schnee

Bei großem Schneeaufkommen sollte auf dem Rasen nicht zu viel Schnee abgeladen werden. Der Rasen leidet sonst unter dem Luftabschluss bei zu großer Schneelast.

Endlich Zeit für die Geräte!

Da im Winter keinerlei Pflegearbeiten am Rasen notwendig sind, ist endlich genug Zeit für die Wartung von Rasenmäher und anderen Geräten. Rasenmäher sollten sorgfältig gereinigt werden. Abgenutzte Messer werden gegebenenfalls ausgewechselt.

Wühlmäuse im Rasen?

Wühlmäuse können im Rasen starke Schäden hervorrufen, da die Gänge meist relativ flach unter der Erde angelegt werden und die Tiere die Wurzeln anfressen. Die darüber liegende Erdschicht ist dabei leicht nach oben aufgebrochen.
Eine gute Möglichkeit der Bekämpfung ist das Aufstellen der Sugan® WühlmausFalle. Sie wird einfach in den aufgegrabenen Gang gesetzt.
In den Wintermonaten lassen sich die Wühlmäuse besonders gut mit Quiritox® Neu WühlmausKöder* bekämpfen, denn nun leiden sie oft unter Nahrungsmangel. Darum nehmen sie den in belaufene Gänge gestreuten Köder gerne an und verenden in kurzer Zeit.

Rasen-Neuanlage jetzt planen!

Falls Sie einen neuen Rasen anlegen möchten, können Sie die Planung am günstigsten jetzt vornehmen. Alles Wissenswerte über die Neuanlage eines Rasens finden Sie bei uns in der Rubrik "Rasen-Tipps".