Sie sind hier: Startseite » Garten-Kalender » Kompost » Oktober

Oktober

Flächenkompostierung von Herbstlaub

Im Herbst fällt vorwiegend Laub als Kompostmaterial an, das besonders günstig und arbeitszeitsparend mit Hilfe der Flächenkompostierung beseitigt werden kann. Dazu wird das Herbstlaub auf Baumscheiben, Rabatten, Rosenbeeten und auch Gemüsebeeten in einer 5-10 cm dicken Schicht ausgebreitet, mit Radivit® Kompost-Beschleuniger überstreut und mit einem Bodenlockerer leicht in die oberste Bodenschicht eingearbeitet. Bis zum zeitigen Frühjahr ist das Laub fast restlos verrottet und reichert den Boden mit wertvollem Humus an. Dies verbessert den Boden und führt zu einem gesunden, üppigen Wachstum im nächsten Frühjahr.

Schlecht verrottendes Laub

Das Laub von Eichen, Walnuss, Kastanie, Platane, Pappel enthält viele Gerbstoffe. Die Zersetzung der Blätter findet deshalb nur schleppend statt. Beschleunigen kann man die Kompostierung, indem das Laub zuvor zerkleinert wird, beispielsweise durch Überfahren mit dem Rasenmäher. Auch eine Mischung mit anderen Materialien wie Rasenschnitt oder Blättern von Obstbäumen erleichtert die Kompostierung der gerbstoffhaltigen Blätter. Weiterhin empfiehlt sich die Zugabe von Radivit® Kompost-Beschleuniger, denn durch die darin enthaltenen Nährstoffe laufen die Umsetzungsprozesse schneller ab.

Krankheitsvorbeugung durch schnelle Kompostierung

Laub, welches z.B von Schorf oder Mehltaupilzen befallen ist, sollte entfernt und schnell und gründlich kompostiert werden, um das Infektionsrisiko für das folgende Jahr zu senken. Im Thermo-Komposter Handy 470 l ist durch das wärmedämmende Gehäuse eine gute Kompostierung auch in kühleren Monaten möglich. Die Zugabe des Kompostimpfmittels Radivit® Kompost-Beschleuniger bringt die Kompostierung sofort richtig in Schwung.Komposter-Video