Sie sind hier: Startseite » Garten-Kalender » Gemüse » September

September

Ernte von Sommergemüse jetzt abschließen

Frostempfindliche Kulturen wie Tomaten, Zucchini und Bohnen sollten vor den ersten Frösten abgeerntet werden. Von den Tomaten können auch die grünen Früchte gepflückt werden. Sie reifen im Haus problemlos weiter. Das Aroma von reifen Tomaten leidet, wenn sie im Kühlschrank gelagert werden. Optimale Lagertemperaturen für reife Tomaten liegen bei 12-15 °C.

Kräuter-Pflege

Kräuter verlieren bei geringerer Sonneneinstrahlung ihr Aroma. Deshalb sollte man spätestens jetzt Kräuter für den Winter ernten und zum Trocknen aufhängen oder einfrieren. Ausdauernde Kräuter können nach der Ernte geteilt und auf diese Weise verjüngt werden. Frostempfindliche Kräuter können noch bis in den Winter hinein verwendet werden, wenn sie in Töpfe oder Schalen gepflanzt und mit ins Haus genommen werden. Hierfür eignen sich besonders Basilikum, Schnittlauch und Petersilie. Eine Gießbehandlung mit Algan® Wachstumshilfe kräftigt die Pflanzen.

Kohlkrankheiten vorbeugen

Kohlpflanzen werden, vor allem bei wiederholtem Anbau von Kohl auf derselben Fläche, häufig von Kohlhernie befallen. Diese Krankheit wird durch einen im Boden lebenden Pilz hervorgerufen, der im Boden lange überdauern kann. Kohlhernie ruft an den Wurzeln der Kohlpflanzen knotige Wucherungen hervor. Die Pflanzen bleiben im Wachstum zurück, können stark geschwächt werden und bei sehr starkem Befall absterben. Befallene Pflanzen müssen entfernt und vernichtet werden. Auf den Flächen sollte für 4 Jahre kein Kohl oder andere Kreuzblüter gepflanzt werden. Vorbeugend sollte darauf geachtet werden, dass der Boden regelmäßig mit Azet® VitalKalk versorgt wird, da ein gegenüber dem optimalen Wert leicht erhöhter pH-Wert die Entwicklung der Kohlhernie hemmt.

Grüne Düngung wirkt Wunder

Abgeerntete Flächen im Gemüsegarten eignen sich für die Aussaat von Gründüngungspflanzen, die zur Erhaltung eines fruchtbaren Bodens wertvoll sind. Für den Gemüsegarten bieten sich Winterwicken, Inkarnatklee, Lupinen und Winterroggen besonders an, deren Aussaat auch im September noch sinnvoll ist. Schmetterlingsblüter können Stickstoff aus der Luft binden und auf diese Weise den Boden für die Folgekultur aufdüngen. Anfang des Monats ist es noch möglich, Phacelia zur Gründüngung auszusäen.

Rhabarber pflanzen

Die Pflanzung von Rhabarber ist im September günstig. Eine Vermehrung ist durch Teilung der Wurzelstöcke möglich. Der Boden für die Pflanzung sollte humusreich sein, um eine gute Wasserhaltefähigkeit zu gewährleisten. Der Anteil an Dauerhumus kann durch das Untermischen von FulHumin® BodenAktivator erhöht werden.